Robin Hoods Nachfahren

Categories: Presse

VON WERNER HÖHNE

Eine eingeschworene Gemeinschaft pflegt mit ihrem Hobby in Zeitz olympische Traditionen als Freizeitsport. Wettkämpfe bestreiten die Zeitzer nicht, das Bogenschießen ist reines Hobby und Vergnügen.

Jeden Montagabend herrscht in der Sporthalle am Platz der deutschen Einheit gespannte Stille, fast wie beim Schach. Die Bogenschützen von Chemie Zeitz lassen sich während des Schießens nicht in ihrer Konzentration stören. So ruhig wie in der Halle ist es auch um die Sektion Bogenschießen in der Öffentlichkeit, obwohl sehr viel Leben in der Truppe steckt.

Die zehn Mitglieder im Alter von zwölf bis 67 Jahren sind eine eingeschworene Gemeinschaft. Wettkämpfe bestreiten die Zeitzer nicht, das Bogenschießen ist reines Hobby und Vergnügen. Im Verein wird ausschließlich mit sogenannten „Recurve“-Bögen geschossen, Recurve ist auch Olympiadisziplin. Aus 18 Meter Abstand schießen die Akteure ihre Zehnerserie. Drei Pfeile gehören zu einer „Passe“, zehn Passen ergeben die Serie. 300 Ringe sind damit theoretisch erreichbar. (mz)

Zum Artikel

Author: admin