27. Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt im Schwimmen

Categories: Allgemein

Die Zeitzer Schwimmer waren mit 8 Aktiven, die die Normzeiten sicher erfüllten, in der Magdeburger Elbeschwimmhalle bei den diesjährigen Landesmeisterschaften am Start. Da es gegen die Schwimmklubs von Halle und Magdeburg sehr schwer ist in den vorderen Rängen zu landen und auch die Leistungsstützpunkte eine bessere Förderung erfahren, muss man die Leistungen der Zeitzer hoch einschätzen. Die erfolgreichsten Teilnehmer waren Hannah Hoffmann (2006) und ihre Schwester Karlotta (2009) mit jeweils einem 3. Platz über 50m Brust. Die älteste Schwimmerin der Zeitzer war Frieda Hanschmann (2004), die sogar 3 Mal bei den 50-Meter- Strecken von Schmetterling (S), Freistil (F) und Brust (B) unter die 10 Besten des Landes in ihrer Altersklasse kam. Überraschend platzierte sich Jonas Knoch (2007) mit den Plätzen 7 bis 9 auf den Strecken von 50m in B, F und Rücken. Da in der Elbeschwimmhalle eine 50m lange Bahn vorliegt und die Zeitzer auf einer 25m langen Bahn trainieren, ist die Leistung von allen Zeitzern mit sehr gut zu bewerten. Sie schwammen durchweg persönliche Bestzeiten. So verbesserte Sarah Lorbeer (2008) ihre Bestmarke über 100m F um fast 10 Sekunden. Finn Levi Krause (2008) verbesserte sich über 50m R auch um 5 Sekunden. Die Vielstarter wie Hannah Hoffmann und Frieda Hanschmann mit jeweils 6 Starts schafften jedes Mal eine neue persönliche Bestzeit. Das war natürlich ein Ansporn für die anderen Teilnehmer wie Luna Fischer (2007) und Simon Seifert (2008).

Autor: Friedrich Motz

Author: schwimmen