Weihnachtsfeier der Schwimmer – 14.12.2019

Categories: Allgemein

Wie jedes Jahr findet am Jahresende die Siegerehrung der Vereinsbesten im Schwimmen und die Weihnachtsfeier für die Kinder im Hallenbad statt. Dazu wird ein Programm erarbeitet, bei dem jeder Trainer bzw. Übungsleiter seine Aufgaben erhält, um dien Kindern einen schönen Abschluss des Jahres zu bieten. Viel Zeit, Organisation und Mühe werden aufgewendet, um dieses zu einem Erlebnis werden zu lassen.

Zunächst wurde durch den Abt.-Leiter Schwimmen der SG Chemie Zeitz e.V. ein kurzer Bericht über das Jahr 2019 mit Erfolgen, Erlebnissen und Danksagungen für die Sponsoren, Trainer, Eltern und Helfern gehalten. Dann erfolgt die Auszeichnung der Besten eines jeden Jahrganges mit Pokalen und natürlich auch den Schnellsten im weiblichen bzw. männlichen Bereich. So wurde in diesem Jahr Frieda Hanschmann (2004) die schnellste Schwimmerin des Vereins Vereinsmeisterin. Sie war auch über das ganze Jahr eine der erfolgreichsten Schwimmerinnen von Zeitz z.B. mit 3 Bronzemedaillen bei den Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt. Bei den männlichen Vereinsmitgliedern ließ der 35-jährige Michael Schätzke den jüngeren Schwimmern keine Chance auf den Titel und siegte mit über 300 Punkten Vorsprung. Es wurden natürlich alle Jahrgänge berücksichtigt, d.h. ab den Jahrgängen 2016, also ab 3 Jahre, die nicht im Punktsystem, sondern deren individuelle Leistung gewertet wurden. Zu nennen sind hier M. Hoffmann, P. Schätzke, L. Tarnowski, C. Knoch, M. Trummer, L. Seidenfaden, J. Martens. Die besten Leistungen je Jahrgang boten bei den Mädchen, E. Kahnt, K. Hoffmann E. Dykierski, L. Fischer, H. Hoffmann, M. Niehaus und D. Schleifnecker. Bei den Jungen waren das in ihrem Jahrgang T. Sippel, E.Hanschmann, T. Helbig, S. Seifert, J. Knoch, F. Gast, M. Sachse und M. Jähnert.

Nach der Auszeichnung der vom SVSA zum E-Kader berufenen 8 Sportler Emily Dykierski, Sarah Lorbeer, Simon Seifert, Karlotta Hoffmann, Aurelia Fichtner, Erwin Hanschmann, Emilian Kahnt und Simon Tympel gab es noch mehrere kleine Wettkämpfe. Danach beschenkte der Weihnachtsmann die artigen Kinder. Bei dem kleinen Kulturprogramm spielten die Geschwister Hinsche auf der Trompete ein paar Lieder. Es erfolgten Gedichtsvorträge. Der nun schon seit Jahren aufgeführte Kerzenreigen in der dunklen Halle beschloss die feierliche Stimmung. Dieses Jahr wurde er von 21 Schwimmern aufgeführt und mit viel Beifall bedacht. Den Abschluss bildete das Geldtauchen, bei dem im ganzen Becken verstreut Münzen lagen, die jeder erhaschen konnte.

Allen Freunden des Schwimmsports ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für 2020.

Author: schwimmen