Schwimmer siegten in Köthen

Categories: Allgemein

Am Sonnabend waren die Zeitzer Schwimmer der SG Chemie Zeitz in der „Köthener Badewelt“ zum 34. Lagenmehrkampf. Bei dem traditionellen Wettkampf nahmen die Zeitzer in den vergangenen Jahren regelmäßig teil, aber nie mit einem solchen Erfolg. In der Wertung der Jungen siegten die Zeitzer überlegen vor Wurzen und bekamen den Jungenpokal. Bei den Mädchen wurde der 1. Platz knapp mit 2 Punkten verfehlt. Sie kamen auf den 2. Platz. In der Gesamtwertung waren sie als Mannschaft aber nicht zu schlagen und erhielten den Mannschaftpokal. Dabei waren von den Zeitzern 4 ausgeschriebene Jahrgänge noch nicht einmal besetzt, aber dafür waren sie bei 13 Jahrgängen in den Endläufen mit dabei. Trainer Klett war begeistert, denn so gut war Zeitz noch nie und er hatte schon im Voraus mit einem spannenden Endkampf gerechnet. Bei diesem Lagenmehrkampf wurden die Zeiten der Jahrgängen ab 2010 für alle 4 Schwimmlagen (Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil) über 50 Meter für jeden einzelnen Schwimmer zur Gesamtzeit zusammengerechnet. Die besten 6 Athleten eines Jahrganges starteten dann im Endkampf. Für Platz 1-6 wurden die Punkte nach der Europapokalwertung verteilt. 14 Endlaufteilnehmer konnten die Zeitzer aufbieten. In ihren Jahrgängen siegten Erwin Handschmann (2010), Karlotta Hoffmann (2009) und Simon Seifert (2008). Zweite Plätze belegten Timo Helbig (2009), Lena Hendrischke (2007), Jonas Knoch (2007) und Marc Jähnert (2002). Auf dritte Plätze schwammen Emilia Kahnt (2010), Hannah Hoffmann (2006), Frieda Hanschmann ( 2005/4) und Robert Raue (2001 u. älter). Für weitere Punkte sorgten Emili Dykierski und Cora Förster. Dazu muss man noch sagen, dass die höheren Altersklassen nicht einmal von Zeitz besetzt waren. Außerhalb der Mannschaftswertung startete der Nachwuchs in dem Jahrgang 2011 über 25 Meter. Tim Dieter Sippel wurde da Zweiter und Mia Lange 6. während Lenny Roderer bei seinem ersten Wettkampf zu nervös war und durch einem Frühstart disqualifiziert wurde.

Author: schwimmen